Sonntag, 03 März 2019 19:24

Pool Brothers 3 feiern ersten Saisonsieg

Am vergangenen Wochenende gastierte unsere dritte Mannschaft beim BSC Martinsried.
Dominik, Frank, Carolin und Francesco wollten die 2-8 Klatsche vom letzen Spieltag gegen den BSV München unbedingt vergessen machen.
Alle waren daher besonders motiviert und voller Vorfreude auf die anstehenden Partien.
Der Start verlief jedoch alles andere als optimal. Durch eine geschlossene und starke Mannschaftsleistung kämpfte sich das Team aber zurück in den Spieltag
und konnte nach einem Herzschlag-Finale den lang ersehnten ersten Saisonsieg einfahren!
 

DER SPIELBERICHT:

BSC Martinsried 5 vs Pool Brothers 3
Kreisliga Oberbayern Süd
Endstand: 4-6

Erste Runde. Dominik spielte 8-Ball und brachte das Match auch souverän mit 4-1 nach Hause. Punkt für uns.
Im 14/1 stand Francesco an der Platte. Das Spiel gestaltete sich zäh. Es kam zu vielen Aufnahme-Wechseln und keiner der Kontrahenten
konnte sich einen richtigen Vorsprung herausspielen. Demzufolge brauchte es ganze 49 Aufnahmen ehe sich Martinsried den Punkt sichern konnte.
Frank spielte im 9-Ball eine solide Partie. Er geriet zwar schnell mit 3-1 in Rückstand, kämpfte sich aber zurück in Spiel und konnte zwischenzeitlich zum 5-5 ausgleichen.
Im entscheidenen Rack fehlte ihm leider ein wenig das Spielglück, wodurch auch dieses Spiel verloren ging.

Einen schnellen 4-1-Vorsprung spielte sich Carolin im 10-Ball heraus. Nachdem sie aber den Matchball zum 5-1 vergab und der Gegner daraufhin den Abstand auf 4-2 verkürzen konnte, war der Wurm drin und das Spiel glitt ihr aus der Hand. Plötzlich stand es 4-4. Durch die taktische Entscheidung, in dieser Phase des Spiels mehr auf das Safety-Spiel zu setzen, lief es für Carolin in der finalen Partie wieder besser. Mit ein paar gut gespielten Sicherheiten setzte sie ihren Gegner unter Druck und die Lochsicherheit kam zurück.
Sie war drauf und dran das Spiel zu gewinnen. Die 7 gelocht, die 8, die 9, die 10 gelocht,... und die Weiße fällt. Einfach bitter.

Die Pool Brothers gingen also mit einem 1-3-Rückstand in die Doppel-Runde, aber es waren noch genug Partien zu spielen, um den Spieltag noch für sich zu entscheiden.
Tief durchatmen, neu fokussieren und einfach Billard spielen! Und es lief optimal!
Dominik und Francesco gewannen das 10-Ball zügig zu Null.
Im 9-Ball ließen Carolin und Frank ebenfalls wenig zu und gewannen das Spiel 5-1.
In gerade mal 20 Minuten konnte man den Spieltag wieder ausgeglichen gestalten. 3-3. Starkes Comeback!

Die Entscheidung sollte also in der letzten Runde fallen.
Frank übernahm das 10-Ball und setzte mit einem schön herausgespielten 5-0-Sieg die erste Marke.
Am Tisch nebenan musste sich Francesco im 8-Ball mit 1-4 geschlagen geben. Zwischenstand 4-4.
Dominik brachte das 14/1 mit großem Vorsprung nach Hause und sicherte dadurch mindestens das Unentschieden. Zu diesem Zeitpunkt führte Carolin im 9-Ball bereits mit 4-1.
Der gleiche komfortable Vorsprung wie schon im 10-Ball in Runde 1, der selbe Gegenspieler wie in Runde 1.
Und ein ähnlich dramatischer Spielverlauf. Carolin verschoss eine schwierige 9 zum 5-1, ihr Kontrahent staubt zum 4-2 ab.
Das Spiel drohte wieder zu kippen. Martinsried verkürzt auf 4-3 und gleicht wenig später zum 4-4 aus.
Nach einem clever zu Ende gespielten 9. Rack konnte sich Carolin die Führung zum 5-4 zurückholen. 
Eine nicht optimal gelungene Safety in der darauffolgenden Partie hinterließ für den Gegner eine kleine Chance zum erneuten Ausgleich.
Dieser verwandelte eine schwierige 1-9-Kombi astrein zum 5-5. Wieder Hill-Hill… wie in Runde 1.

Die finale Partie war geprägt von einigen Safe-Duellen und die Aufnahmen wechselte oft hin und her.
Je weniger Bälle auf dem Tisch lagen, desto fahriger wurde das Spiel. Beide Seiten kämpften jetzt nicht nur gegeneinander,
sondern auch mit den eigenen Nerven. Diesmal sollte das Glück am Ende auf unserer Seite bleiben.
Der Gegner verstellte sich unangenehm auf die letzte 9. Er verschoss seinen Matchball und hinterließ dennoch eine schwierige Situation auf dem Tisch.
Die 9 und der Spielball lagen so zueinander, dass ein direktes Lochen wohl dazu geführt hätte,
dass Weiß ebenso fällt. Also blieben nur die Optionen Sicherheit oder Bank-Shot.
Carolin blieb mutig und entschied sich für den Banker. Eine Bande Mitte. Und… die 9 fällt! Sieg für uns! Was ein Krimi!

Das Team holte sich damit endlich den ersten Saisonsieg!
In der Hinrunde war man schon oft dicht dran, am Ende reichte es trotzdem immer „nur“ zum Unentschieden.
Dieser Sieg schmeckt daher besonders süß und so kann’s gerne weitergehen!

Gelesen 257 mal

AUTOR

Pool Sister

 

 

 

 

 

Mitgliederanmeldung


 

Wer ist Online

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

Termine

Unterstützt von

 

XXXXXXXXXXX